Anti-Jagd-Training


 

Egal ob Yorkshire-Terrier oder Podenco, eines haben unsere Hunde alle gemeinsam. Sie sind Raubtiere und stammen von einem sehr erfolgreichen Jäger, dem Wolf, ab.

Jagdverhalten wird von uns jedoch noch selten verlangt, ist sogar meist unerwünscht. So stehen wir vor der schwierigen Aufgabe unserem Hund ein Verhalten verbieten zu wollen, das in seiner Natur liegt und das Jahrtausende sein Überleben sicherte, da wir Verantwortung gegenüber unseren Wildtieren, aber auch Nachbars Katze oder Kaninchen tragen.

Empfohlen wird ein 5 Stunden Paket, in dem wir uns mit rassebedingten Dispositionen, unbewusstem Fördern durch den Besitzer und Möglichkeiten der Kontrolle auseinandersetzen.
Es wird ein Trainingsplan für Halter und Hund erarbeitet, der sich mit den Themen Orientierung am Mensch, theoretisches Hintergrundwissen, Ersatzverhalten, Abbruchsignal, Verhalten im Notfall und einer realistischen Zielsetzung befasst.